Yachtcharter Kykladen



Zu den Kykladen gehören die beliebtesten Urlaubsinseln Griechenlands. Dies ist verständlich, wenn man selbst auf einer der Eilande die Ferien verbracht hat. Die grandiosen Sandstände, die weißen Häuser mit ihren bunten Fensterläden oder die Kirchen mit den blauen Dächern sind eine hinreißende Ferienkulisse. Hinzu kommt die Gastfreundlichkeit der Griechen, die viele Urlauber immer wieder zurückkommen lassen.

Keine Insel ist wie die andere, was für einen Yachtcharter ab Santorini, Paros oder Mykonals viel Abwechslung verspricht. Die Kykladen sind Schauplatz vieler griechischer Sagen und haben eine lange Siedlungsgeschichte.

Yachtcharter Kykladen.jpg

Die Bedingungen beim Yachtcharter Kykladen



Der vorherrschende Wind ist der Meltemi, der in der Hauptsaison von Juni bis September kräftig von Norden bläst. Hier finden besonders sportliche Segler bei Windstärke sieben bis acht hervorragende Bedingungen. Außerdem sind so die Temperaturen von über 30 Grad Celsius gut auszuhalten. In der Vor- und Nachsaison ist der Wind schwächer. Regen fällt zwischen Mai und Oktober selten. Zwischen Juni und Oktober ist mit Wassertemperaturen von über 20 Grad zu rechnen. Zwischen Juli und September zeigt das Thermometer durchschnittlich 23 Grad.

Die Anreise ist zu den wichtigsten Marinas in der Region erfolgt mit dem Flugzeug. Zwischen den Inseln verkehren Fähren. Für den Yachtcharter Kykladen benötigen die Skipper einen Sportbootführerschein See oder eine anerkannte Segellizenz. Beim Co-Skipper reicht eine ausreichende Erfahrung. Beide müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Yachtcharter Mykonos



Mykonos ist die beliebteste Kykladeninsel und neben ihrer Schönheit für die legendären Partys bekannt. Sie werden vornehmlich in der Inselhauptstadt gefeiert. Es wäre aber ungerecht, die Insel nur mit Party-Tourismus zu verbinden. Neben dem lauten Mykonos-Stadt bietet die Insel auch Buchten und Strände, die Segler Ruhe finden lassen. Zum Yacht mieten auf Mykonos gehört auf jeden Fall auch ein Besuch der Insel Delos.

Mykonos und sein Yachthafen



Die weißen Häuser mit ihren bunten Holzelementen und die blauen Kuppeln der Kirchen sind typisch für die Insel. Als Wahrzeichen gelten die Kato Mili, historische Windmühlen, die über Mykonos-Stadt stehen. Little Venice ist der schönste Stadtteil von Mykonos-Stadt, der direkt am Wasser gebaut wurde. Die Balkone reichen teilweise über das Meer. Im Inselinneren ist das Dorf Ano Mera einen Besuch wert. Hier erwartet den Besucher noch das ursprüngliche Leben auf der Insel. Im Ort befindet sich das Kloster Mönchskloster Panagia Tourliani, dessen Kirche über eine sehenswerte Ausstattung verfügt.

Für einen Yachtcharter ist Mykonos bestens geeignet. Besonders in der Saison wird der Flughafen von vielen Städten im deutschsprachigen Raum angeflogen. Alternativ ist die Anreise über Athen möglich. Die Marina Tourlos ist der modernste Yachthafen auf der Insel. Er ist der Ausgangspunkt für einen Törn, wenn Sie eine Yacht mieten ab Mykonos. Er liegt etwa 2,5 Kilometer vom Zentrum von Mykonos-Stadt entfernt. Hier wird es ziemlich lebhaft, weil den Hafen auch Kreuzfahrtschiffe und Fähren nutzen. In den letzten Jahren wurde die Marina stark ausgebaut und bietet moderne Einrichtungen. Am Stadthafen gibt es nur noch wenige Liegeplätze für Yachten. Er ist den heimischen Fischerbooten vorbehalten.

Yachtcharter Mykonos.jpg

Mit Yachtcharter ab Mykonos die Kykladen entdecken



Die Insel Mykonos besitzt einige schöne Buchten, darunter im Süden die Ormos Annas. Sie schützt recht gut vor dem Meltemi und verfügt über mehrere Tavernen, die recht teuer sind. Direkt daneben liegt im Osten der lange Strand Kalafati. Im Südwesten liegt die gut geschützte Ankerbucht Ornos. Der Ort ist weitgehend touristisch geprägt.

Unbedingt gehört zum Yacht mieten auf Mykonos ein Besuch der Insel Delos, die westlich liegt. Die Insel war in der Antike ein religiöses und ökonomisches Zentrum in den Kykladen. Tempelruinen zeugen bis heute von dieser glanzvollen Zeit. Die archäologischen Stätten rechtfertigen durchaus den Aufenthalt von einem ganzen Tag. Die Insel steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Auf der Westseite befindet sich ein Steg, der in der Saison Ausflugsbooten vorbehalten ist. Ankerplätze gibt es ein paar Seemeilen südlich oder an den benachbarten Inseln Rimmati oder Rineia.

Weiter westlich liegt die Syros, in dessen Hafen im Hauptort Ermoupoli ein reges Treiben herrscht. Sehenswert sind die Kirche St. Nicolas mit ihrer typischen blauen Kuppel und auf eine Anhöhe die katholische Kathedrale St. Georgiou. Noch weiter östlich liegt Kea, die am Wochenende durch Tagesausflügler aus Athen überfüllt. Die Küste besteht aus schönen, felsigen Buchten. Hin und wieder lässt sich ein Sandstrand erblicken. Der Hafen Vourkarion liegt im Nordosten und ist ein guter Anlaufpunkt für zu den archäologischen Ausgrabungsstätten ist. Nicht weit entfernt befindet sich der Löwe von Kea, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf der Insel.

Yachtcharter auf Paros



Paros liegt südlich von Mykonos. Die Insel eignet sich bei einem Yachtcharter Kykladen nicht nur als Etappenziel, sondern auch als Start- und Zielhafen. Auf dem Eiland gibt es einen kleinen Regionalflughafen, den Olympic Air drei- bis viermal am Tag von Athen aus anfliegt.

Charmant ist die Insel, weil sie im Gegensatz zu Mykonos nicht so touristisch überlaufen ist. Der Yachthafen für das Segeln ab Paros liegt in der schönen Bucht von Parikia, die im Westen zu finden ist. In der Inselhauptstadt ist der Panagia Ekatontapyliani aus der Zeit der Byzantiner sehenswert. Um die Marina gibt es Restaurants und Geschäfte.

Yachtcharter Paros.jpg

Unter Segeln von Paros aus die Kykladen entdecken



Durch ihre Lage bietet die Insel verschiedene Routen für einen Törn. Einen Besuch ist die benachbarte Insel Antiparos wert. Sie liegt nur eine halbe Seemeile von ihrer großen Schwester entfernt. Die auf der Insel liegende Tropfsteinhöhle zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten während eines Yachtcharters Kykladen.

Ein Törn könnte danach nach Sifnos führen, wo auf den Bergen im Inselinneren Klöster mit einer fantastischen Aussicht stehen. Eine schöne Bucht ist Pharos im Süden, an deren Westseite das Kloster von Chrisopigi steht. Nach Osten geht es zu einem schönen Strand zu einer kleinen Feriensiedlung.

Richtung Süden erhebt sich die Insel Pholegandros aus dem Meer. Eine schöne Ankerbucht liegt vor dem kleinen Ferienort Agkali, der ein Restaurant besitzt. Bei der Einfahrt sind auf der westlichen Seite Kapellen zu erkennen. Die Inselhauptstadt liegt auf einer Anhöhe und ist von der gut vor dem Meltemi geschützten Bucht während einer Wanderung erreichbar. Das nächste Etappenziel für das Segeln ab Paros könnte Santorini sein.

Yachtcharter ab Santorini



Santorin ist eigentlich ein ganzer Archipel, der im Süden der Kykladen liegt. Die Hauptinsel wird von den Griechen Thira genannt und ist wie die anderen Inseln vulkanischen Ursprungs. Sie, Thirasia und Aspronisi bilden einen Ring um die vom Meer überflutete Caldera. Die Westseite von Thira hebt sich steil aus dem Meer, während die Insel nach Osten flach abfällt. Diese interessante Landschaft lohnt den Besuch während eines Yachtcharters Kykladen.

Santorin verfügt über einen Flughafen, der in der Saison auch aus dem deutschsprachigen Raum angeflogen wird. Die Inselhauptstadt heißt Fira, von der zum Hafen fast 600 Stufen nach unten führen. Wer es mit dem Tierschutz vereinbaren kann, kann das Eselstaxi nutzen. Alternativ bewältigt eine Gondelbahn den Höhenunterschied an der Steilküste. Ausgangspunkt für einen Törn ist aber die Marina Vlychada, wenn Sie eine Yacht mieten auf Santorini. Sie liegt im Südwesten der Insel. Um den Hafen gibt es zahlreiche Restaurants.

Berühmt ist das Eiland für ihre schwarzen Strände, wie in Perissa oder in Vlychada. Nicht weit vom Hafen entfernt liegt die archäologische Ausgrabungsstätte Akrotini. Außerdem lohnt sich der Weg zu den Ruinen von Alt-Thera.

Yachtcharter Santorini.jpg

Inselwelt im Norden



Die Kyladen liegen bei einem Yachtcharter ab Santorini nördlich. Vorher sollte jedoch zur Insel Nea Kameni navigiert werden. Hier lässt sich ein Bad in den heißen Quellen mit dem Aufstieg auf den 124 Meter hohen Vulkan verbinden. Auf dem Weg nach Norden lohnt sich ein Stopp in der Bucht von Oia, die im Nordwesten von Thira zu finden ist. Der hübsche Ort ist ruhiger als die Hauptstadt Fira. Sehenswert sind die Windmühlen über dem Ort und die Londsa-Burg, die einen schönen Blick auf das Meer eröffnet.

Nach dem Yacht mieten ab Santorini liegt im Norden hinter einer Inselkette Naxos. Das Eiland liegt wenige Seemeilen östlich von Paros und ist die größte Insel der Kykladen. Im Zentrum erhebt sich der Berg Zeus auf eine Höhe von 1001 Metern. Die Inselhauptstadt überzeugt mit einem romantischen Gewirr aus Gassen, in denen es sich vortrefflich flanieren lässt. Sehenswert sind die Burgstadt, die Kolossalstatuen Kouroi und verschiedene Kirchen aus der Zeit der Byzantiner.

Es lohnt sich eine Yacht zu mieten an Santorini oder einer anderen Insel, um die Kykladen zu entdecken. Lassen Sie sich von uns beraten.

  • Mit Freunden teilen

Zacherl Charter - Alles aus einer Hand

Ob mit oder ohne Skipper – Bei uns finden Sie eine große Auswahl an bestens ausgestatteten und gepflegten Segelyachten, Motoryachten und Katamaranen. Planen Sie Ihren unvergesslichen Yachtcharterurlaub z.B. in Kroatien, Griechenland, der Türkei oder in vielen weiteren Ländern. Zacherl Charter – We love Yachting!

Yachtsuche

Andere Regionen in Griechenland

LINK
Wir nutzen Cookies, um Ihnen den besten Service mit unserer Website bieten zu können. Wenn Sie auf unserer Website bleiben, stimmen Sie unseren Cookies zu Cookies Policy.